Online-Flirts

FLIRTEN IM WEB

Liebe auf den ersten Klick

Google, die populärste Suchmaschine im Internet, hat die Welt zu einem neuen Trend inspiriert: „Googeln“ heißt der virtuelle Personen-Check. Auf Partys, im Zug, im Café – überall gibt es Möglichkeiten, nette Menschen kennen zu lernen. Doch beim ersten Treffen erfährt man oft kaum mehr als Namen und Telefonnummer. Wen die Neugier gepackt hat, zieht es in den USA und auch hier in Deutschland immer öfter ins Netz. Dort gibt man bei Google den Namen einer Person ein und wartet auf die oft erstaunlichen Suchergebnisse. Häufig spuckt die Suchmaschine witzige Infos über eine Homepage oder über den Job des anderen aus. Auch alte Schulfreunde oder verschollene Verwandte findet Google manchmal wieder. Wer noch keinen Partner hat, kann das Netz bemühen, um den Richtigen zu finden. Single-Markt Deutschland: Das riesige Angebot an Singles im World Wide Web ist der Hauptgrund für viele Deutsche online zu gehen. Jeder zweite Deutsche hält das Internet für das beste Medium, Kontakt zu Gleichgesinnten aufzunehmen. Es wird geflirtet, was die Datenleitung hergibt.

Nicht einmal Single-Partys stehen so hoch im Kurs wie Chats und Kontaktbörsen im Web. Dass diese Kontakte im Cyberspace genauso schnell versanden wie sie anfangen, ist ein Vorurteil, das von der Realität längst überholt wurde. Beim ersten realen Rendezvous haben sich Singles schon so viel über sich erzählt, dass das Aussehen häufig gar keine Rolle mehr spielt. Die Liebe auf den ersten Klick ist bereits normal.

Gerade durch die Anonymität in Flirt-Chats und auf Kontakt-Seiten werden User selbstbewusst. Statt des eigenen Namens geben die Besucher frei erfundene Spitznamen, so genannte Nicknames an und erzählen der Netzgemeinde persönlichste Details, die sie einem „echten“ Gegenüber nicht anvertrauen würden. Solange die eigene Identität aus dem Spiel bleibt, geben User sich in Flirts ganz ungeniert. Gerade dadurch wird den virtuellen Zuhörern das Gefühl der Nähe suggeriert. Springt der Funken im Zweiergespräch erst einmal über, kennen sich die Betroffenen schon sehr gut.

Die Sozialpsychologen Katelyn McKenna und John Bargh von der New York University haben im vergangenen Jahr 145 Teilnehmer an Diskussionsforen nach ihren Erfahrungen mit Internet-Freundschaften befragt. Ergebnis: Nach zwei Jahren hatten 73 Prozent von ihnen einen ihrer Online-Bekannten persönlich getroffen. Und bei vielen war der Kontakt in diesem Zeitraum enger geworden: 27 Prozent hatten eine Affäre begonnen, 15 Prozent sich verlobt, 10 Prozent geheiratet.

Nicht nur die Nachfrage ist groß, sondern auch das Angebot: Auf Sites wie Liebesline.net und in der AMICA Single-Box werden viele Wege zur ersten Kontaktaufnahme geboten.

CHAT-ADRESSEN

Liebesgeflüster auf dem Monitor

Chatten heißt übersetzt soviel wie „schnattern“ und umschreibt den lockeren Umgangston, den User untereinander pflegen. In Flirt-Chats wird nicht nur geschnattert, sondern auch geschnäbelt was das Zeug hält. Die eigene Person in einem äußerst guten Licht darstellen – Liebesbezeugungen an virtuelle Balzpartner sind schnell in die Tastatur gehackt.

Tina sucht eine feste Beziehung, Mandy einen heimlichen Flirt, Olaf sucht Bernd: Kein Wunsch bleibt im Internet unerfüllt, für jede Art von Flirt bietet das Netz einen Chat-Raum. Ein ausgesprochen gutes Angebot an Chats bietet Playground: Der User kann sich ein Icon selbst gestalten. Dieses Personensymbol vermittelt anderen Usern auf den ersten Blick, mit wem sie es zu tun haben. Für nette Flirts gibt es ebenso eine Chat-Line wie für heiße erotische Gespräche. Für homoerotische Chats unter Frauen und Männern steht die Rainbow-Line mit den Chaträumen „Gay", „Dyke“ und „Bi“ zur Verfügung.

Eine weitere gute Flirt-Adresse ist Chatfun.de: User, die sich in dieser Community wohl fühlen, können hier auch gleich ihre eigene Homepage einrichten. Viele der Mitglieder stellen sich in der Chatter-Galerie vor – damit andere wissen, mit wem sie es gerade zu tun haben.

So wie Chatfun bieten auch Uboot.com und Metropolis den Usern weit mehr als lediglich die technische Ausstattung zum Plaudern. Bei Uboot.com wird das Handy ins Liebesgeflüster mit einbezogen, wer gerade nicht am Computer sitzt, kann per Kurzmitteilung am Mobiltelefon weiter turteln.

Metropolis ist eine virtuelle Stadt, in der sich die „Bürger“ über alles Mögliche miteinander unterhalten. Klar, dass in dieser Gemeinde nicht nur Singles anzutreffen sind.

Wer sich selbst auf die Suche nach Chats begeben will, startet auf dem Portal von Webchat. Liebe, Flirt und Sex sind hier nur ein kleiner Ausschnitt aus dem riesigen Themenangebot der Chat-Welt.

LOVE-KNIGGE

So kommen Sie gut an

1. Wählen Sie unbedingt einen Nickname (Spitzname, unter dem sie im Chatroom auftreten), der zur eigenen Persönlichkeit passt. Er ist ein guter Anknüpfungspunkt für ein Gespräch. Wenn Ihnen kein Name einfällt, lassen Sie sich von Film- oder Comic-Helden inspirieren. Damit können Sie bereits zeigen, wo Ihre Interessen liegen. Plumpe Anmache bereits im Nick (Marke „Ich bin geil“) stößt meist auf Ablehnung.

2. Wer Kontakte in seiner Region sucht, kann dies auch in seinem Namen deutlich machen. Beispiel: Tom 20140. Aufschlussreich für die anderen Chatter sind auch Altersangaben im Namen („Tina29“).

3. Auch wenn Sie sich anonym glauben, es gelten die gleichen Regeln wie im normalen Leben: Stil, Höflichkeit und Respekt vor dem Gegenüber. Sie haben es nicht mit seelenlosen Wesen zu tun. Eine freundliche Begrüßung ist immer eine gute Eintrittskarte.

4. Wenn Sie Fragen haben, scheuen Sie sich nicht, sie auch zu stellen. Fragen ist ein guter Weg ein Gespräch einzuleiten, die meisten werden „Newbies“ gern hilfreich zur Seite stehen.

5. Beweisen Sie Phantasie
Standardfragen wie „Wie heißt du?“ und „Was machst Du so?“ sind möglichst zu vermeiden. Subtiler ist, die Interessen des anderen anhand von Gesprächen über Kinofilme oder Konzerte zu checken. Langeweiler gibt es zu viele im Netz .

6. Überraschen Sie mit ungewöhnlichen Ideen. Laden Sie ihre Chatpartner zu einem Picknick am Meer ein – eincremen inclusive – alles ganz virtuell versteht sich. Ihr(e) Partner(in) wird wie das Eis in der Sonne schmelzen. Sagen Sie ja zur Romantik .

7. Nutzen sie Profile etc. wenn sie angeboten werden. Sie zeichnen ein Bild über ihren Chatpartner und schaffen eine gemeinsame Gesprächsbasis.

8. Vorsicht mit persönlichen Daten . Veröffentlichen Sie niemals ihre E-Mail-Adresse in einem öffentlichen Chatroom. Vorsicht bei E-Mail-Adressen, aus denen sich Namen, Wohnort oder Arbeitsstätte ableiten lassen. Wenn Sie erst gar kein Risiko eingehen wollen, richten Sie sich eine eigene E-Mail-Verbindung für Chatbekanntschaften ein.

9. Rollenspiele bringen Spaß, wenn Sie aber einen Partner suchen, kann das leicht nach hinten losgehen. Also lieber ehrlich sein, damit zum Schluss niemand enttäuscht wird.

10. Vermeiden Sie Missverständnisse. Bedenken Sie, dass Ihr Chatpartner Ihre Mimik und Gestik nicht sieht. Bringen Sie mittels Chat-Symbolen, sogenannten Emoticons , Ihre Gefühle schneller auf den Punkt.

11. Ist Ihnen Ihr Traumpartner ins Netz gegangen? Für private Atmosphäre sorgen Flüster-Funktionen, die viele Plauderräume anbieten. Damit können Sie private Nachrichten senden, die die übrigen Chatteilnehmer nicht lesen können. Bei manchen Chatanbietern ist es sogar möglich, ein Separée einzurichten.

12. Falls Sie sich verliebt haben, Vorsicht. Oft stellt sich der virtuelle Prinz als ein Frosch heraus. Lernen Sie ihren Partner auch über andere Medien kennen , Versenden Sie Photos , telefonieren Sie miteinander. So werden Sie einen besseren Eindruck voneinander bekommen.

13. Falls es zu einem Treffen kommt, verabreden Sie sich an öffentlichen Orten, oder nehmen Sie eine(n) Freund(in) mit. Geben Sei nie Ihre richtige Adresse raus. Anschrift oder Telefonnummmer dem Gegenüber erst mitteilen, wenn Sie sicher sind, dass damit kein Missbrauch getrieben wird.

14. Abzuraten ist von Quengeleien , nachdem man einen Korb bekommen hat. Vielleicht ist der andere einfach nur gerade anderweitig beschäftigt. Ganz verkehrt liegt, wer sich mit plumpen Anmachsprüchen oder platten Witzen versucht. Gerade Frauen reagieren da äußerst empfindlich.

15. Chatrooms haben vor allem auf Rüpel und Potenzprotze eine magische Anziehungskraft. Ignorieren Sie notorische Nervensägen einfach.

Quelle: tomorrow.de

Datingcafe.de

Das Singleportal für alle, die keine 20 mehr sind.

Dating Cafe.de - die menschliche und persönliche Single-Börse.

Seit über 14 Jahren ist Dating Cafe in unabhängigen Singlebörsen-Vergleichen immer wieder die Nummer eins. Die Tests belegen: Dating Cafe ist "fair und günstig" (Stiftung Warentest 3/2011). Faire und einfache Vertragsbedingungen, ein vertrauensvoller Umgang mit Ihren Daten, günstige Beiträge, unsere ausgezeichnete Kundenbetreuung, geprüfte Single-Profile und das große Angebot an Kontaktmöglichkeiten – all das macht Dating Cafe zu Ihrem idealen Partner bei der Suche nach der großen Liebe.

Dating Cafe bietet einen umfassenden Service zur Partnersuche, zum Flirten und zur Freizeitgestaltung, inklusive Single-Reisen und Single-Events. Die Testsieger-Single-Börse ist durch die Identitätsprüfung per amtlichen Lichtbildausweis die seriöseste Online-Partnersuche und kann als eine der wenigen Single-Börsen ein ausgewogenes Verhältnis der Geschlechter aufweisen.
Migliederzahl: > 1,5 Millionen (Stand: Sept. 2013)

Jaumo.com

Jaumo.com-Die neue kostenlose Datingseite!

Komplizierte Tests oder langwierige Registrierungen findest Du woanders. Die Registrierung bei Jaumo.com geschieht in drei einfachen Schritten und ist in zwei Minuten erledigt. Die Anmeldung über Facebook geht noch schneller.

Du kannst Dein eigenes Profil mit Deinen schönsten Fotos einrichten und über unsere leistungsstarke Suche ganz einfach neue Leute finden, die Deinen Vorstellungen entsprechen. Finde heraus, wie gut andere zu Dir passen und mach mit wenigen Klicks den Jaumo Persönlichkeits-test.
Die Nutzung der Grundfunktionen ist erfreulicherweise komplett kostenlos! Mitgliederzahl >100.000 (Stand: Sept. 2013)

Lebensfreude50.de

Die sympathische Partnerbörse für Singles, Männer und Frauen ab 50+

Lebensfreude50.de ist eine bundesweite Partner-, Freizeit-, Reise- und Wohnbörse im Internet, welche sich speziell an Menschen ab ca. 45 richtet.

Geboten wird ein geschützter und seriöser Rahmen für die schnelle, bequeme und unverbindliche Suche nach einem Lebens-, Freizeit-, Reise- oder aber auch Wohnpartner.

Oldiepartner.de

Liebe ab 50-Oldiepartner.de-Erleben Sie den 2. Frühling.

Erleben Sie den 2. Frühling!

Unter diesem Motto bietet Oldiepartner.de Menschen ab dem 50. Lebensjahr einen Raum, Kontakt zu Gleichgesinnten aufzubauen. Ob als Freizeitpartner, Hobbie, - oder Urlaubsbegleitung oder auch als Partner für´s Leben, - bei Oldiepartner.de begegnen Ihnen andere Singles, die sich über eine Kontaktaufnahme freuen.